Leistungen

Der IVPS steht den Mitgliedsfirmen in allen gemeinsamen branchenorientierten und branchenübergreifenden Interessen zur Verfügung und koordiniert, fördert und vertritt deren Auffassung.

In insgesamt neun Fachbereichen sind die Mitglieder des IVPS und Hersteller von PSA aktiv:

Atemschutz
Kopfschutz
Gehörschutz
Fuß- und Beinschutz
Augen- und Gesichtsschutz
Schutz gegen Stürze aus großer Höhe
Schutzkleidung
Handschutz
Hautschutz

Information

Der Interessenverbund Persönliche Schutzausrüstung informiert seine Mitglieder über aktuelle Angelegenheiten und Entwicklungen in der Branche. Zu diesem Zwecke führen wir Round-Tables durch, geben Newsletter heraus und organisieren Versammlungen.

Der IVPS bietet den Mitgliedsfirmen eine Kommunikationsplattform und fördert aktiv den Austausch zum Beispiel im Zusammenhang mit den Anforderungen an die Inverkehrbringung von Schutzkleidung nach der PSA-Verordnung 2016/425. Der neue Sitz des IVPS unter dem Dach von GermanFashion eröffnet den Mitgliedern neue Kooperationsmöglichkeiten und Synergien mit den Kompetenzfeldern des Modeverbandes.

Interessenvertretung

IVPS vertritt die fachlichen Interessen der Mitgliedsunternehmen gegenüber dem nationalen Gesetzgeber sowie der Europäischen Kommission. Gegenüber inländischen und europäischen Behörden, Institutionen und Verbänden nimmt der IVPS die Interessen seiner Mitglieder wahr.

In folgenden Gremien ist der IVPS aktiv vertreten:

A+A Ausstellerbeirat
A+A Kongress-Beratergremium
Basi Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit
Beratergruppe PSA beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
European Safety Federation (ESF)
VDSI – Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit